Was wäre ein Städtetrip ohne den Besuch eines Museums? Wir haben für dich 10 Gründe warum du das barrierefreie Salzburg Museum besuchen solltest!

Das Salzburg Museum ist ein Museum für Kunst –und Kulturgeschichte für Stadt- und Land Salzburg und besteht aus 8 Museen: Neue Residenz, Panorama Museum, Salzburger Glockenspiel, Spielzeug Museum, Festungsmuseum, Domgrabungsmuseum, Volkskunde Museum und Keltenmuseum Hallein. An diesen Standorten werden regelmäßig interessante Veranstaltungen und Führungen angeboten.
Um ALLEN Besuchern und Besucherinnen Zugang zu den Werken und Inhalten zu bieten, legt das Salzburg Museum großen Wert auf Barrierefreiheit und arbeitet laufend an Verbesserungen und dem weiteren Ausbau.

 

10 Gründe das barrierefreie Salzburg Museum zu besuchen:

1. Die meisten Gebäude und Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich (Ausnahmen: Das Panorama Museum, das Volkskundemuseum sind nur bedingt barrierefrei, das Salzburger Glockenspiel, Domgrabungsmuseum und Festungsmuseum sind nicht barrierefrei!)

2. Im Salzburg Museum müssen Blinden- und Partnerhunde nicht draußen bleiben!

3. Auf Anfrage (bitte 1 Woche vor Wunschtermin) werden jederzeit barrierefreie Führungen angeboten, bei denen auf individuelle Bedürfnisse eingegangen wird (z.B. in leichter Sprache, in Gebärdensprache, für Blinde- und sehbehinderte Menschen, für Menschen mit Demenz)

4. Mit dem Euroschlüssel kann der Poller auf dem Mozartplatz versenkt werden um mit einem §29b-Ausweis dort zu parken

 

 

5. Das traditionelle Café MozART ist über die Rampe im Innenhof der Residenz barrierefrei zugänglich

Menschen mit
Behinderungen
haben in
allen Museen
FREIEN
Eintritt.ü

6. Individuell abgestimmte Workshops für Menschen mit Beeinträchtigung (nach Terminvereinbarung)

7. Für blinde und sehbehinderte Besucher gibt es an der Kassa eine Leih-Lupe

8. Freier Eintritt für Menschen mit Beeinträchtigung – falls erforderlich kann auch eine helfende Begleitperson gratis mitgenommen werden

9. In den meisten Ausstellungen sind die Texte in leichter Sprache verfasst

10) Es wird laufend an Änderungen, Verbesserungen und Neuerungen gearbeitet, um die Barrierefreiheit auszubauen und allen Besuchern und Besucherinnen ein schönes Erlebnis anbieten zu können

 

 

Zwei Männer beim erstasten eines Holzwerkzeuges

Das Salzburg Museum hat 2016 den Österreichischen Inklusionspreis für die Erstellung von Begleittexten in Leichter Sprache bekommen.

Zusätzliche Informationen und Kontakt:

Das Handbuch „Leichte Sprache“ verdeutlicht spannende Ergebnisse des Einsatzes von Leichter Sprache im Museumsalltag.

Auf „http://barrierefrei.salzburgmuseum.at/“ hat das Salzburg Museum einen eigenen Online Auftritt in Leichter Sprache.

Frau Mag. Nadja Al Masri-Gutternig ist die Projektkoordinatorin für Barrierefreiheit im Salzburg Museum. Barrierefreiheit ist für sie eine Herzensangelegenheit und sie steht mit ihrem Team jederzeit für Fragen und Anregungen zur Verfügung :
kunstvermittlung@salzburgmuseum.at

Akustische Erklärung einer Ausstellung

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Log in with your credentials

Forgot your details?